Online Selbsthilfe – wie soll das gehen?

Wenn Du schon ein wenig auf der Webseite gelesen hast, bist Du bestimmt schon über die Seite „Selbsthilfe“ gestolpert und konntest Dir ein Bild davon machen, was eine Selbsthilfegruppe ausmacht.

Wie soll das nun funktionieren, wenn sich die Gruppe nicht „trifft“?

Meine Gedanken, die zur Gründung einer reinen Online-Selbsthilfegruppe führten, waren, dass es zahlreiche Gründe gibt, weshalb traumatisierte Menschen keinen einfachen Zugang zu einer Selbsthilfegruppe im eigenen Ort finden.

  • zunächst gibt es leider noch nicht in jeder Stadt und schon gar nicht in kleineren Orten oder Gemeinden Selbsthilfegruppen
  • die passende Thematik ist nicht vertreten (Du könntest in Deiner Stadt/Gemeinde nachfragen, ob Du Räume zur Verfügung gestellt bekommst, um eine Gruppe mit einer, für Dich, passenenden Thematik zu gründen)
  • vielleicht hast Du (noch) Schwierigkeiten die Wohnung zu verlassen oder Angstzustände, die das Benutzen von Auto/ÖPNV erschweren
  • hmmm… aktuell haben wir auch den Lockdown infolge der Covid-19-Pandemie, der Treffen mit Personen aus mehreren Haushalten untersagt

Das waren jetzt wieder sehr allgemeine Gedanken, weshalb eine virtuelle Gruppe für manche Menschen Sinn macht.

Ich verrate Dir gerne auch meine ganz eigene Motivation zur Gründung dieser Selbsthilfegruppe 😉

Zunächst bin ich aus der Stadt in ein Dorf gezogen. Tolle Natur, viel Ruhe – aber keine Selbsthilfegruppe weit und breit, der ich mich anschließen konnte. Es gibt eine Gruppe für Krebserkrankte in der Nachbarsgemeinde, aber traumanahe Themen sind nicht vertreten. Auch in der Stadt, in der ich zuvor lebte, gab es keine Gruppe. Also hatte ich eine Selbsthilfegruppe mit Unterstützung eines Gesundheitszentrums aufgebaut. Etwas Erfahrung bringe ich also mit.

Zudem habe ich immer wieder Angst- und Panikzustände beim Benutzen der öffentlichn Verkehrsmittel. Wenn ich aber schon angespannt oder dissoziativ (was das bedeutet erfährst Du hier) beim Treffen ankomme, wenn überhaupt, habe ich kaum mehr die Kraft für andere wichtige Themen oder um aufmerksam den Themen der anderen TeilnehmerInnen zu folgen.

Wie Du siehst, spielt die eigene Motivation immer eine wichtige Rolle.

Ich gehe eigentlich immer davon aus, dass es eine Lösung gibt. Diese Einstellung lässt meine Beschwerden nicht verschwinden, macht es aber einfacher mit meinem Leben umzugehen. Und ich bin ein großer Fan davon sich selbst zu helfen. Denn ehrlich gesagt: immer bist Du es, der Dir am besten helfen kann. Auch in der Therapie werden Dir im Grunde Werkzeuge an die Hand gegeben, die DU anwenden kannst. Gespräche mit TherapeutInnen, UnterstützerInnen oder anderen Betroffenen können unheimlich bereichernd sein. Klar, oft auch wahnsinnig anstrengend und fordernd. Aber die Erlebnisse, die Dich so extrem beeinflussen, waren es auch!

Die Treffen unserer Selbsthilfegruppe finden ebenfalls in einem nicht-öffentlichen Raum statt. Vielleicht kennst Du schon Zoom oder eine anderes Tool (Werkzeug) für virtuelle Treffen. Ich denke es ist sinnvoll, wenn wir beide uns kurz schriftlich vorstellen und schauen, ob eine Selbsthilfegruppe zum jetzigen Zeitpunkt passend für Dich ist. Manchmal ist es hilfreicher in der Therapie erst noch stabiliert zu werden oder ein Klinikaufenthalt liegt noch vor Dir. Keine Sorge, das entscheide nicht ich! Du weißt am besten, was Du brauchst.

Unsere Gruppe darf wachsen, aber niemand wird unvorangekündigt an einem Treffen teilnehmen.

Jede Teilnehmerin bekommt vor den Treffen einen Link zugeschikt, mit dem sie sich zum vereinbarten Termin einloggen kann. Ob Du den Laptop, das Smartphone oder ein Tablet dafür verwendest, bleibt wieder Dir überlassen.

Und das war es auch schon. Gar nicht so kompliziert, oder?

Wenn Du mich wegen der Teilnahme an einem Treffen kontaktieren möchtest, dann nutze doch einfach das Kontaktformular.

Ich freue mich sehr von Dir zu hören,

Nicole

(aktuelle Betreiberin der Webseite, Gründerin der Selbsthilfegruppe und Betroffene)

____________________________________________________________________________________________________________________________

Möchtest Du mehr zu den Gruppenregeln lesen, dann schaue mal hier.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s